»Die Entscheidung für ein Geschichtsbuch ist auch ein politischer Akt« – Geschichtskulturelle Hegemonie und Schulgeschichtsbücher im Zulassungsverfahren

Please download to get full document.

View again

All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
 4
 
  »Die Entscheidung für ein Geschichtsbuch ist auch ein politischer Akt« – Geschichtskulturelle Hegemonie und Schulgeschichtsbücher im Zulassungsverfahren
Share
Transcript
  © 2019, V&R unipress GmbH, GöttingenISBN Print: 9783847110309 – ISBN E-Book: 9783847010302 Benjamin Bauer (Universit ä t Bamberg) »Die Entscheidung für ein Geschichtsbuch ist auch einpolitischer Akt« – Geschichtskulturelle Hegemonie undSchulgeschichtsbücher im Zulassungsverfahren 1 1 Einleitung Dem abschlie ß enden Urteil zum didaktisch so innovativen wie konstruktivis-tisch ausgerichteten Lehrwerk ›Fragen an die Geschichte‹ 2 setzte ein M ü nchnerGymnasialprofessor folgende Feststellung voran: »Die Entscheidung f  ü r einGeschichtsbuch ist auch ein politischer Akt.« 3 Der Gutachter sprach sich gegeneine Zulassung des vierten Bandes der Reihe aus, da er neben unterrichtsme-thodischen Bedenken auch bef  ü rchtete, dass die Autoren des Bandes wenigerden»freiheitlichenRechtsstaatderparlamentarischenDemokratie«alsvielmehr»die Revolution« im Sinn hatten. Das Kultusministerium schloss sich demGutachter vollumf  ä nglich an und teilte dem Verlag mit, dass eine inhaltliche Ü berarbeitung des vierten Bandes vorgenommen werden m ü sse, »damit einausgewogenes, wirklich ideologiefreies Geschichtsbild gesichert ist.« 4 Diesekurze Anekdote offenbart dreierlei: Erstens zeigt sie auf, dass »das Wissen inSchulb ü chern von unterschiedlichen sozialen Akteuren konstruiert wird.« 5 Zweitens unterstreicht diese Anekdote die Bedeutung der Schulgeschichtsb ü -cher als ›nationale Autobiographien‹, die in Zulassungsverfahren »durch dasNadel ö hr der Selektion« 6 gehen m ü ssen. Schlie ß lich zeigt der Ausschnitt, dassdie Selektion der Zwecksetzung des Schulgeschichtsbuchs als »Informatorium, 1 Diesem Beitrag liegt ein Promotionsvorhaben zugrunde, das in das Bamberger Lehrerbil-dungsprojekt WegE (Wegweisende Lehrerbildung) eingebettet ist. Dieses Vorhabenwurde imRahmen der gemeinsamen »Qualit ä tsoffensive Lehrerbildung« von Bund und L ä ndern mitMitteln des Bundesministeriums f  ü r Bildung und Forschung unter dem F ö rderkennzeichen01JA1615 gef  ö rdert. Die Verantwortung f  ü r den Inhalt dieser Ver ö ffentlichung liegt beimAutor.2 Schmid et. al. 1979.3 BayHStA MK 63831 Gutachten vom 27. Januar 1974, S. 12.4 BayHStA MK 63831 Briefentwurf vom 17. April 1974.5 H ö hne 2005, S. 67.6 Jacobmeyer 1998, S. 31.  © 2019, V&R unipress GmbH, GöttingenISBN Print: 9783847110309 – ISBN E-Book: 9783847010302 P ä dagogicum und Politicum« 7 folgt, Schulb ü cher also didaktischen, fachwis-senschaftlichen und politischen Ursprungs sind. Darin liegt auch der besondereWert von Schulgeschichtsb ü chern als geschichtskulturellen Quellen, denn dieseMedien geben Aufschluss  ü ber das Verh ä ltnis von Geschichtskultur und demnationalen Selbstverst ä ndnis ihrer Entstehungszeit. Dementsprechend schl ä gtJacobmeyer vor, Schulgeschichtsb ü cher als »Quellen sowohl f  ü r den staatlichenWillen als auch f  ü r das Geschichtsverst ä ndnis und die Politikrezeption derAutoren« 8 zu nutzen.Vor diesem Hintergrund fragt das diesem Aufsatz zugrundeliegende Pro-motionsvorhaben, wie sich die Konflikte um die Deutungshoheit und Repr ä -sentation der Zeit des Nationalsozialismus in Schulgeschichtsb ü chern zwischenden am Zulassungsverfahren beteiligten Akteuren ausdr ü ckten und wie sich dieAkteure in die Lehrwerke einzuschreiben vermochten. 9 Zu diesem Zweck wur-den die im Bayerischen Hauptstaatsarchiv gelisteten Akten zu  ü ber sechzigZulassungsverfahren von Lehrwerken aller Regelschulen sowie die Personalak-ten zentraler Akteure des Verfahrens gesichtet. 10 Au ß erdem wurden Gesch ä fts-verteilungspl ä ne, Dienstanweisungen und interne Korrespondenzen des Kul-tusministeriums in die Analyse einbezogen, wenn sie R ü ckschl ü sse auf dieTektonik des Zulassungsverfahrens erm ö glicht. Schlie ß lich wurden auchSchulgeschichtsb ü cher, Lehrpl ä ne und weitere Verordnungen des Kultusminis-teriums zur historisch-politischen Bildung in die Untersuchung integriert. DererforschteZeitraumerstrecktsichvon1949bis1974,alsovondemZeitpunktder Ü bernahme der Schulbuchpolitik durch die bayerische Verwaltung bis zum j ü ngsten im Archiv gelisteten Zulassungsverfahren. Dieser Zeitraum erlaubt vordem Hintergrund der Fragestellung zweierlei: Zum einen erm ö glicht er quel-lengest ü tzte Einblicke in die Entwicklung vom ›nationalapologetischen Ge-schichtsbild‹ 11 der fr ü hen 1950er Jahren bis hin zur Diversifizierung des Ge-schichtsbildes in den 1970er Jahren. 12 Au ß erdem erm ö glicht der Forschungs-zeitraum Einblicke in die Phase vom stofforientierten Unterricht hin zumkonstruktivistischen, lernzielorientieren Unterricht, 13 der sich medial im Wan-del vom Leitfaden hin zum Lern- und Arbeitsbuch ausdr ü ckte. 14 7 Stein 1977, S. 231–241.8 Jacobmeyer 1998 (Anm. 6), S. 32.9 Forschungen zum Zusammenhang von Schulgeschichtsb ü chern und Geschichtskultur sindLegion. Stellvertretend f  ü r viele Arbeiten zur Darstellung des Nationalsozialismus imSchulgeschichtsbuch siehe Schinkel 2018; Popp 2010.10 GesichtetwerdenPersonalaktenvonallenLehrkr ä ften,diemindestensanvierPr ü fverfahrenzur Zulassung von Schulgeschichtsb ü chern, die den Nationalsozialismus behandelten, be-teiligt waren.11 Wolfrum 1999, S. 66.12 Steinbach 2009; Herbert 1992.13 Von Borries 2016. Benjamin Bauer 132
Related Search
We Need Your Support
Thank you for visiting our website and your interest in our free products and services. We are nonprofit website to share and download documents. To the running of this website, we need your help to support us.

Thanks to everyone for your continued support.

No, Thanks
SAVE OUR EARTH

We need your sign to support Project to invent "SMART AND CONTROLLABLE REFLECTIVE BALLOONS" to cover the Sun and Save Our Earth.

More details...

Sign Now!

We are very appreciated for your Prompt Action!

x